Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

Die Teilnehmerinnen lernen, ihre eigenen Fähigkeiten zu erkennen und zu stärken und sich im Notfall selbst zu schützen. Ziel ist, die vom Täter zugedachte „Opferrolle“ so rasch wie möglich abzustreifen und sich aktiv zur Wehr setzten - sowohl verbal als auch mit einfachen Selbstverteidigungstechniken.

Die bewusste und feste Entschlossenheit zum Schutz der eigenen Interessen, Körpersprache und Mimik, die Aufmerksamkeit und Selbstbewusstsein signalisieren, der gezielte Einsatz der Stimme sowie einige einfache, aber effektive Abwehrtechniken gegen mögliche Übergriffe stehen daher im Mittelpunkt des Kursangebotes. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Bei den Übungen zur Selbstbehauptung setzen wir uns unter anderem mit unwillkommenen Anrufern, hartnäckigen Bittstellern bis hin zu pöbelnden Rowdies auseinander. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen im geschützten, sicheren Raum ausprobieren, wie „frau“ am besten auf beängstigende Situationen - zum Beispiel die sehr unangenehm empfundenen „Schritte hinter dem Rücken“ oder aggressive „Anmache“ auf der Straße – reagieren kann.

Die Selbstverteidigungstechniken fordern von den Teilnehmerinnen sowohl Konzentration als auch Koordination, also eine Herausforderung für Körper und Geist gleichermaßen – eine Kombination, die als positiven Nebeneffekt auch fit hält. Darum stehen neben einfachen Befreiungs-, Schlag- und Tritttechniken zur Abwehr gegen die häufigsten Angriffsformen auch Übungen zur Förderung von Koordination und Konzentration auf dem Plan, die so oft wie möglich spielerisch vermittelt werden: Wir wollen ja schließlich auch Spaß bei der Sache haben!

Der Kurs eignet sich ausdrücklich auch für Frauen ab 50, Jüngere sind natürlich gerne willkommen!

 

Der Kurs findet an den folgenden Samstagen, wie immer, von 12:00 bis 14:00 Uhr in der Gymnastik-Halle des Merscheider Turnvereins, Turnerstraße 40 statt:

  • 19.08 & 23.09 & 07.10 & 04.11 & 09.12 

Mit freundlichen Grüßen

Annette Zühlke